Vorsorge

Erkrankungen früher erkennen und behandeln

Mehr als 50 % aller bösartigen Erkrankungen des Mannes entwickeln sich an den Harn- und Geschlechtsorganen – zum Beispiel an Prostata, Niere, Blase und Hoden. Die urologischen Vorsorgeuntersuchungen haben das Ziel, diese bösartigen Erkrankungen so frühzeitig zu erkennen, dass bessere Chancen auf Heilung bestehen.

Krebsfrüherkennungsuntersuchung für Männer

Regelmäßige urologische Krebsfrüherkennungsuntersuchungen für Männer ab dem 45. Lebensjahr werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Bei familiärer Vorbelastung sind schon vor dem 45. Lebensjahr Untersuchungen sinnvoll.

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL)

Da die gesetzliche Früherkennungsrichtlinie nicht alle sinnvollen Untersuchungen einschliesst, bieten wir Ihnen auf Wunsch weitere ergänzende Analysen als sogenannte IGEL-Leistung an: z.B. die Bestimmung des Prostata-Spezifischen-Antigens (PSA) zur Früherkennung von Prostatakrebs oder die Bestimmung des Hormonstatus bei Erektionsstörungen. So erhalten Sie durch eine umfassende Untersuchung schnell Klarheit über Ihren Gesundheitszustand.

Sprechen Sie uns gerne im Beratungsgespräch darauf an.

Menü